Lehre nach der Matura im Fokus

Lehre nach der Matura im Fokus – Ja zur Lehre, das sagen Insider 

Marina Linda und Marion Mühlbacher – Pharmazeutisch-kaufmännische Assistentinnen

Nach der Matura stellten wir uns die Frage welche Möglichkeiten sich uns bieten Durch Zufall sind wir dann auf die Lehre zur pharmazeutisch-kaufmännischen Assistentin gestoßen. 

Rückblickend sind wir der Meinung, dass es seine Vorteile hat, eine Lehre nach Absolvierung der Matura zu machen, da man viel reifer ist und schon mehr Erfahrung hat. 

Die Arbeit als pharmazeutisch-kaufmännische Assistentin ist sehr abwechslungsreich und das Wissen hilft einem persönlich – das ganze Leben. Sollte man sich danach doch dazu entscheiden, ein Studium zu beginnen, stehen einem auch noch alle Türen offen.

Dominik Steffan – Sportadministrator

Ich bin zum Entschluss gekommen, eine Lehre nach der AHS-Matura zu machen, nachdem ich sehr lange mit den für mich infrage kommenden Studien befasst habe und mir schlussendlich keines wirklich passend erschien.

Die breite Berufsauswahl und die Möglichkeiten, die man hat, wenn man sich zu einer Lehre entschließt, haben mich dazu bewogen, eine solche zu beginnen.

Der direkte Einstieg ins Berufsleben hat sich dann als genau der richtige Weg herausgestellt. Ich kann Maturantinnen und Maturanten nur nahelegen, sich mit der Lehre als alternativen Ausbildungsweg zu einem Studium zu befassen.

Miriam Siegel – Industriekauffrau

Nach meinem Abitur habe ich erst einmal Erfahrungen im Ausland gesammelt. Anschließend habe ich ein Studium begonnen. Ich stellte jedoch fest, dass ein Studium nicht unbedingt die beste Wahl für mich ist. Deshalb habe ich mich für eine Berufsausbildung als Industriekauffrau in einem international tätigen Unternehmen entschlossen.

Die Ausbildung ist sehr interessant, vielseitig und bietet die Möglichkeit, alle Abteilungen des Unternehmens kennenzulernen. Ich kann selbstständig arbeiten, habe bereits Verantwortung übertragen bekommen und kann meine Stärken gezielt einsetzen. 

Diese Ausbildung würde ich jederzeit wieder beginnen.