Fachkräfteplattform Tirol

Fachkräfteplattform Tirol

Die Fachkräfteplattform Tirol setzt sich wie folgt zusammen:

  • Landeshauptmann Günther Platter (Vorsitz)
  • Landesrätin Dr. Beate Palfrader
  • Landesrätin Patrizia Zoller-Frischauf
  • Landesrat Mag. Johannes Tratter
  • Erwin Zangerl – Präsident der Arbeiterkammer Tirol
  • Dr. Christop Swarovski – Präsident der Industriellenvereinigung Tirol
  • KommR Martin Felder – Vizepräsident der Wirtschaftskammer Tirol
  • Anton Kern – Geschäftsführer des Arbeitsmarktservice Tirol
  • Roland Teißl – Lehrlingskoordinator Tirol

Der Fachkräfteplattform unterstellt ist eine Task-Force, die sich mit Fragen des Fachkräftebedarfs intensiv auseinandersetzt und folgende strategische Ziele bis zum Jahr 2025 gesetzt hat:

  • Kurzfristige Bündelung der in Tirol laufenden Überlegungen und Initiativen zum Thema Digitalisierung.
  • Optimierung der Berufsorientierung: flächendeckend, intensiv und praxisnah in allen Schultypen.
  • Erhöhung der berufsbegleitenden Weiterbildungsaktivitäten der Tiroler Erwerbstätigen auf zumindest 15 %: +3.600 weiterbildungsaktive Erwerbstätige.
  • Steigerung der Lehrlingszahlen um 500 Personen: Halten des 4 %-Anteils der Lehrlinge an den unselbständig Beschäftigten in der gewerblichen Wirtschaft sowie Steigerung des Anteils der Betriebe mit einer Lehrlingsausbildung um 5 % (= +200 Lehrbetriebe).
  • Steigerung der Anzahl der Dienstgeberbetriebe von 2016 auf 2025 von 19.728 Unternehmen auf rund 23.500 Betriebe.